Unser Anspruch an Qualität

Qualität bestimmt unser Handeln

Lebensmittel und Bedarfsartikel von guter Qualität müssen für alle Menschen bezahlbar sein. Seit Gründung unseres Unternehmens konzentrieren wir uns auf dieses Leistungsversprechen und bieten unseren Kunden Produkte, die in vier Punkten gleichermaßen überzeugen: Leistung, Nutzen, Anwendung bzw. Verwendung und Preis. Dieser ganzheitliche Qualitätsansatz ist zum Inbegriff für das Hofer Discountkonzept geworden. Ein Prozess, der von einer werteorientierten Mitarbeiterführung ebenso getragen ist wie von unserem Engagement für die Implementierung von Sozial- und Ökologiestandards in den Ländern, in denen unsere Qualität hergestellt wird.

Hohe Produktleistung zum besten Preis

Hofer legt Wert darauf, dass seine Produkte aus besten Rohstoffen gefertigt und solide verarbeitet sind. Sie müssen halten, was sie versprechen, und sich im Wettbewerb mit führenden Markenartikeln behaupten können. Ein sorgfältig gestalteter Verkaufspreis rundet ihre Qualität ab, wobei wir nicht grundsätzlich den niedrigsten Preis anstreben. Ziel ist es vielmehr, mit unseren Qualitätsprodukten kontinuierlich neue Maßstäbe im Preis-Leistungs-Verhältnis zu setzen.

Hoher Kundennutzen durch Mehrwert

Hofer bietet ausschließlich Produkte an, die den Kunden einen besonders hohen Nutzen bieten. Daher beteiligen wir uns aktiv an deren Entwicklung und anschließenden weiteren Optimierung – in Zusammenarbeit mit Lieferanten und externen Experten. Zufrieden sind wir erst dann, wenn ein Produkt den Kunden im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten einen Mehrwert im Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Einfache Anwendung, hohe Sicherheit

Hofer ist es wichtig, dass Produkte einfach anzuwenden und zu bedienen sind. Dies gilt vor allem für elektrische und elektronische Geräte. Entsprechend verständlich müssen auch die Bedienungsanleitungen sein. Oberste Priorität bei Nutzung aller Produkte haben die Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher. Daher setzen wir auf ein Qualitätssicherungssystem, das die gesetzlichen Anforderungen als Grundlage nimmt und diese durch eigene Vorgaben weit übertrifft z. B. im Hinblick auf die Vermeidung von Schadstoffrückständen.

Qualitätsmanagement – von der Entwicklung bis zum Verkauf

Doppelt und dreifach hält besser: Nach dieser Devise hat Hofer ein Qualitätsmanagement entwickelt, das jedes Produkt mehrfach auf den Prüfstand stellt – von der Entwicklung über die Verarbeitung bis zum Verkauf. Dabei haben wir sowohl für Lebensmittel als auch für Bedarfsartikel Qualitätsanforderungen definiert, die vielfach höher als die gesetzlichen sind. Um diese zu erfüllen, arbeiten wir nur mit zertifizierten Lieferanten zusammen und verlangen auch bei Produkten die Erfüllung umfangreicher spezifischer Qualitätsstandards.

Eigene Experten zur Qualitätssicherung

Im Qualitätsmanagement beschäftigt Hofer Experten wie Lebensmittelchemiker und -technologen, Chemiker, Textil- und Elektroingenieure. Sie beauftragen und kontrollieren die Tests unserer Produkte, beraten die Einkäufer, überprüfen die Produktionsbetriebe unserer Lieferanten, definieren Qualitätsstandards, entwickeln Prüfkriterien und wählen für die Kontrolle unserer Produkte die jeweils besten unabhängigen Prüfinstitute aus. Mit diesen erarbeiten sie jeweils aktuelle Prüfkriterien – mit dem Ziel, die umfassendste und nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgerichtete Analysetechnik für jede Produktgruppe zu verwenden.

Unsere Lieferanten teilen unser Qualitätsverständnis

Wesentlicher Teil unseres Qualitätsmanagements ist die Auswahl der Lieferanten. Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, die unser kompromissloses Qualitätsverständnis teilen.

Produktspezifische Qualitätsstandards

Wir haben unsere Lieferanten verpflichtet, verschiedene produktspezifische Qualitätsstandards zu erfüllen und durch entsprechende Siegel und Gütezeichen nachzuweisen. So verpflichtet Hofer beispielsweise Lieferanten von Frischfleisch und Fleischerzeugnissen an einem freiwilligen System zur Herkunftsgarantie Österreich teilzunehmen. Bei körpernahen und Kindertextilien setzen wir auf den Oeko-Tex Standard 100. Bei Elektroartikeln fordern wir das GS-Zeichen. Bio-Produkte müssen nach der strengen EG-Öko-Verordnung produziert sein und das EU-Bio-Siegel sowie das AMA-Biozeichen tragen. Bei Bio-Lieferanten veranlassen wir zusätzlich Auditierungen der Betriebe nach den spezifischen Hofer Kriterien. Und das sind nur einige Beispiele. Darüber hinaus sind unsere eigenen hohen Qualitätsstandards einzuhalten.

Mehrfache Qualitätskontrolle – auch durch unabhängige Institute

Ob Lebensmittel oder Gebrauchsgüter – alle Lieferanten müssen ihre Produkte bei unabhängigen Prüfinstituten untersuchen lassen und mit den entsprechenden Prüfzertifikaten eine einwandfreie Qualität nachweisen. Sofort nach Wareneingang – und teilweise auch schon während der Produktion unserer Produkte – nehmen wir Stichproben. Unsere Qualitätsmanagementabteilung beauftragt darüber hinaus die Prüfung der Produkte. Parallel lassen wir die Waren nochmals in einem unabhängigen externen Labor untersuchen. Wir führen also stets eine Kontrolle der Kontrolle durch.